Bayern verstärkt Hilfe für Kinder und Jugendliche mit Millionenbetrag

landeshauptstadt_münchen_bayern_deutschland
Landeshauptstadt München

Die bayerische Landesregierung stellt 55 Millionen Euro für eine zusätzliche Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in der Corona-Pandemie bereit. Im Anschluss an eine Kinder- und Jugendkonferenz kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Montag in München an, 40 Millionen Euro für ein Programm zur Unterstützung von Schülern bereitzustellen. Weitere 15 Millionen Euro sollen zusätzlich in die Sozialarbeit fließen.

Bei dem Programm für Schüler soll etwa durch Pensionisten und Studenten ein Angebot zur Nachhilfe gemacht werden. In den Ferien solle es zudem als Teil des Programms verstärkte Angebote geben, die eine Mischung aus „Lernen, Sport und Spaß“ umfassen. Außerdem sollten Tutorenprogramme unterstützt werden. Insgesamt gehe es um mehr als 3000 Menschen, die zur Unterstützung hilfsbedürftiger Schüler eingesetzt werden sollen.

In der Sozialarbeit sollten für die 15 Millionen Euro etwa 200 Stellen unterstützt werden. Dabei gehe es um Streetworker für Jugendliche, Erziehungsberatung, Ausbildungscoaching und eine Verstärkung der Schulsozialarbeit. Es sollten auch digitale Streetworker den Jugendlichen im Internet zur Seite stehen. Söder sagte, zur Verarbeitung der Pandemie benötigten die Heranwachsender längerfristig Unterstützung – „es wird uns noch länger beschäftigen“.

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 22600 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.