Ladendieb in Minden verschluckt sich an gestohlenem Hähnchen – Rettungseinsatz

Rettungsdienst
Rettungsdienst

Pech beim Fleisch-Klau in Ostwestfalen: Ein Ladendieb in Minden hat sich noch im Geschäft an einem gestohlenen Stück Hähnchen verschluckt, so dass ein Rettungswagen angefordert werden musste. Laut Polizeibericht vom Mittwoch hatte der 37-Jährige das Hähnchen im Wert von sechs Euro am Dienstag an der Fleischtheke bestellt. Weil er es nicht bezahlen wollte, habe er noch auf dem Weg zur Kasse begonnen, das Fleisch zu essen. 

Eine Angestellte habe dies bemerkt und den 37-jährigen Dieb aufgefordert, die Ware zunächst zu bezahlen. Daraufhin versuchte der Mann laut Polizeibericht, das Stück Hähnchen schnell „in sich hinein zu stopfen“, wobei er sich an den Knochen des Geflügels verschluckte. Ein Rettungswagen wurde angefordert. Der Ladendieb erhielt neben einer Strafanzeige auch ein Hausverbot.

Anzeige

Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH