Putin stapft an Urlaubs-Wochenende durch sibirischen Schnee

Vladimir Putin - Bild: Kremlin.ru / CC BY
Vladimir Putin - Bild: Kremlin.ru / CC BY

Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich während eines Kurzausflugs in den sibirischen Schnee von den Mühen der Staatsgeschäfte erholt. Zusammen mit seinem Verteidigungsminister Sergej Schoigu verbrachte der 68-Jährige das Wochenende in der Abgeschiedenheit der Taiga, wie der Kreml am Sonntag mitteilte. Auf Fotos war zu sehen, wie die beiden Politiker durch verschneite Wälder wandern und mit Ferngläsern Ausschau nach wilden Tieren halten. 

Putin klemmte sich auch hinter das Steuer eines Geländewagens und steuerte diesen lächelnd durch die Winterlandschaft. Bekleidet waren die beiden Männer im Gegensatz zu früheren Ausflügen Putins diesmal mit warmen Klamotten und traditionellen russischen Stiefeln. 

Der Ausflug führte Putin zudem in die Bastelstube Schoigus, wo dieser in seiner Freizeit Holzarbeiten fertigt. Für das leibliche Wohl des Präsidenten war auch gesorgt: Putin und Schoigu nahmen an einen rustikalen Holztisch Platz und vesperten unter freiem Himmel.

Putin hatte sich in der Vergangenheit wiederholt bei Ausflügen in die Taiga fotografieren lassen und seinen durchtrainierten Körper zur Schau gestellt. So verbreitete der Kreml etwa Bilder von Putin beim Angeln oder wie der Präsident seinen nackten Oberkörper bräunt.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 25465 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.