Renault verkauft 1,5-Prozent-Anteil an Daimler für 1,14 Milliarden Euro

Renault - Bild: zelmabrezinska via Twenty20
Renault - Bild: zelmabrezinska via Twenty20

Der französische Autobauer Renault hat seinen Anteil an Daimler verkauft, um Schulden abzubauen. Renault nahm mit dem Aktienpaket – ein Anteil von 1,54 Prozent am Stuttgarter Konzern – 1,14 Milliarden Euro ein, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Die Zusammenarbeit zwischen Renault und Daimler bleibe von dieser finanziellen Transaktion unberührt.

Daimler sei „soweit möglich“ informiert worden, teilte ein Unternehmenssprecher am Donnerstagabend mit. Auch er betonte, die Kooperation beider Autobauer werde fortgesetzt. Die Autobauer arbeiten etwa bei der Produktion ihrer Kleinwagen Twingo und Smart zusammen, ebenso bei der Produktion des Daimler-Kastenwagens Citan in Nordfrankreich.

Renault will mit dem Geld aus dem Aktienverkauf den Abbau seiner Schulden beschleunigen. Sie betrugen Ende 2020 rund 3,6 Milliarden Euro. 

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37916 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH