Ermittler vollstrecken mehrere Haftbefehle bei Großeinsatz in Berliner Drogenmilieu

Berliner Polizei
Berliner Polizei

Die Berliner Polizei hat in Zusammenarbeit mit dem Zoll bei einem Großeinsatz im Drogenmilieu mehrere Haftbefehle vollstreckt. Der Einsatz begann bereits am Dienstag und war am Mittwoch noch nicht abgeschlossen, wie ein Sprecher des beteiligten  Münchner Zollfahndungsamts sagte. Demnach hatten die Münchner Ermittler 2018 in Erlangen und Nürnberg die Spur einer vietnamesischen Drogenbande aufgenommen, die auch in Berlin tätig gewesen sein soll.

Die Gruppe habe in den vergangenen Jahren mehrere hundert Kilogramm Rauschgift aus den Niederlanden in die Bundesrepublik geschmuggelt, sagte der Sprecher. Dabei soll es sich um unterschiedlichste Substanzen „von synthetischen Drogen bis hin zu Cannabisprodukten“ gehandelt haben.

Insgesamt waren am Mittwoch rund 400 Beamte im Einsatz, sie durchsuchten 30 Objekte und vollstreckten mehrere Haftbefehle. Wie viele Tatverdächtige verhaftet wurden, wollte die Behörde aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht bekanntgeben.

Bei den Durchsuchungen in Berlin wurden Rauschgift, Datenträger und Bargeld beschlagnahmt. Zeitgleich zu dem Polizeieinsatz in Berlin wurden auch Wohnungen in den Niederlanden durchsucht.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 25634 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.