Kind aus Königswinter mit Luftdruckwaffe verletzt – Stiefvater festgenommen

Polizei - Bild: Markus Spiske
Polizei - Bild: Markus Spiske

Im Fall eines mit einer Luftdruckwaffe verletzten Elfjährigen aus Königswinter ist der Stiefvater des Jungen festgenommen worden. Die Bonner Staatsanwaltschaft und die Mordkommission gingen davon aus, dass der 32-Jährige seinem Stiefsohn die Verletzungen zugefügt habe, hieß es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Demnach schwieg der Beschuldigte in seiner Vernehmung und lässt sich anwaltlich vertreten.

Der Elfjährige war Anfang April mit Verletzungen im Oberkörperbereich, die durch die Munition einer Luftdruckwaffe verursacht worden waren, in ein Siegburger Krankenhaus eingeliefert worden. Krankenhausmitarbeiter informierten daraufhin die Polizei. Der Junge wurde in eine Klinik in Bonn verlegt und noch in der Nacht operiert. Eine Mordkommission nahm Ermittlungen auf.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 25634 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.