Laschet: „Das Licht am Ende des Tunnels wird heller“

Armin Laschet - Bild: Land NRW
Armin Laschet - Bild: Land NRW

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident und CDU-Vorsitzende Armin Laschet hat sich vorsichtig optimistisch zum weiteren Verlauf der Corona-Pandemie geäußert. „Das Licht am Ende des Tunnels wird heller“, sagte Laschet am Montag im Anschluss an die Beratungen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zur Impfpolitik. Dies sei etwas, worauf viele, viele Wochen hingearbeitet worden sei.

Laschet nannte es „sachgerecht“, wie nun geplant im Juni die Priorisierung bei den Impfungen aufzugeben. Dann könnten auch viele derjenigen geimpft werden, die in den vergangenen Monaten große Opfer gebracht haben.

Dabei nannte Laschet etwa Verkäufer in Supermärkten, die sich einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt hätten. „Der Weg raus aus der Pandemie heißt rein in die Arztpraxen und rein in die Impfzentren“, sagte Laschet. Es bleibe aber weiter Rücksichtnahme nötig – etwa, weil ein Teil der Bevölkerung Erleichterungen habe, andere aber nicht.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37916 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH