Motiv der Biene Maja zur schönsten deutschen Briefmarke gewählt

Biene Maja-Briefmarke - Bild: Jennifer Dengler, Bonn; Nach Waldemar Bonsels „Die Biene Maja; Studio 100 Media; Motiv „Wickie“: Studio 100 Media
Biene Maja-Briefmarke - Bild: Jennifer Dengler, Bonn; Nach Waldemar Bonsels „Die Biene Maja; Studio 100 Media; Motiv „Wickie“: Studio 100 Media

Ein Motiv mit der Biene Maja ist in einer Umfrage zur schönsten deutschen Briefmarke 2020 gewählt worden. Gründe für die Beliebtheit seien die Farbenfreude, die Bildkomposition und die Originalität des Motivs, teilte die Deutsche Post am Donnerstag mit. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Briefmarken mit Figuren der Sesamstraße und einer Haselmaus. Den vierten Platz erreichte die Briefmarke „Willy Brandt – Kniefall von Warschau vor 50 Jahren“.

Mehr als 17.000 Menschen nahmen an der Umfrage zwischen dem 2. und dem 23. März teil. Sie fand den Angaben zufolge in dieser Form zum ersten Mal statt. Ein weiteres Ergebnis der Erhebung: Die Motive der Marken sind vielen Befragten wichtig. Gefragt sind vor allem farbenfrohe, fröhliche und aufmerksamkeitsstarke Motive, die aktuelle und historische Motive darstellen.

Für künftige Motive wünschten sich die Teilnehmer neue Themen in den Bereichen Natur, Tiere, Persönlichkeiten, Städte und Sehenswürdigkeiten, Comics und Zeichentrickfilm-Figuren, Pop- und Rockbands sowie Figuren aus Film und Literatur.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 23707 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.