Vermeintliche erhängte Person in Saarbrücken entpuppt sich als Wandposter

Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei

Ein vermeintlicher Todesfall hat sich in Saarbrücken als Wandposter entpuppt. Am Dienstagabend alarmierte eine Frau die Polizei, nachdem sie vom Fenster ihrer Wohnung in der Nachbarwohnung einen Menschen sah, der sich offenbar erhängt habe, wie die Beamten am Mittwoch mitteilten. 

Die eingetroffenen Polizisten schlossen diese Vermutung nicht aus, da auf Klingeln und Klopfen an der fraglichen Wohnung niemand reagierte. Sie öffneten die Wohnungstür mit einem Generalschlüssel. Daraufhin stellten sie fest, was die Nachbarin durchs Fenster tatsächlich gesehen hatte: ein größeres Wandposter mit dem Motiv einer Frau.

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 22888 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.