44-jähriger Bayer steigt zur Reinigung in Betonmischer und wird tödlich verletzt

Symbolbild: Rettungsdienst
Symbolbild: Rettungsdienst

Bei der Reinigung einer Mischmaschine für Beton ist ein 44-Jähriger im bayerischen Herzogenaurach tödlich verletzt worden. Der Mitarbeiter stieg am Montag in die Öffnung der Mischmaschine, um das Gerät zu reinigen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Kurz darauf habe sich der Betonmischer in Betrieb gesetzt. Trotz sofortiger Alarmierung der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei sei für den Mann jede Hilfe zu spät gekommen.

Nachdem die Einsatzkräfte den 44-Jährigen aus dem Gerät befreit hatten, konnten sie demnach nur noch seinen Tod feststellen. Die Kriminalpolizei nahm noch am Abend erste Untersuchungen zur Klärung der Unfallursache auf. Ein Fremdverschulden werde nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen. Laut Polizeiangaben deutet alles auf einen Bedienungsfehler seitens des Mitarbeiters hin.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 25543 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.