Bayerisches Kabinett bestätigt Söders Pläne für Tourismus zu Pfingsten

Markus Söder - Bild: Bayerische Staatskanzlei
Markus Söder - Bild: Bayerische Staatskanzlei

Das bayerische Kabinett hat die Pläne von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zur Öffnung des Tourismus in Bayern bestätigt. Zum Pfingstwochenende hin dürfen ab Freitag, 21 . Mai, Hotels, Ferienhäuser und -wohnungen sowie Campingplätze abhängig von der Inzidenz öffnen, wie Söder am Dienstag in München sagte. Damit sind touristische Angebote in Landkreisen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 100 möglich.

Söder hatte diese Pläne bereits am Montag angekündigt. Die ebenfalls von ihm bereits angekündigten Erleichterungen für vollständig Geimpfte und für Genesene sollen ab Donnerstag gelten. Diese Personengruppen fallen dann nicht mehr unter Kontaktbeschränkungen, die Ausgangssperre sowie Quarantänepflichten.

Laienmusiker und Amateurtheater dürfen bei einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 wieder proben und auftreten. Ebenso dürfen unter diesen Bedingungen ab dem 10. Mai Biergärten öffnen sowie Theater, Konzert- und Opernhäuser und Kinos.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 25543 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.