Dänemark beschließt weitere Lockerungen der Corona-Restriktionen

Dänemark - Bild: Mehaniq via Twenty20
Dänemark - Bild: Mehaniq via Twenty20

Dank sinkender Infektionszahlen und gestützt auf seinen Corona-Pass hat Dänemark am Dienstag weitere Schritte zur Lockerung der Corona-Restriktionen angekündigt. Außer den Kinos und Theatern dürften ab Donnerstag auch die Fitnesszentren für Menschen mit dem sogenannten „Coronapas“ wieder öffnen, teilte die Regierung mit. Das Dokument weist eine Corona-Impfung nach oder eine kürzlich erfolgte Genesung von Covid-19 oder einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist.

Das dänische Parlament hatte sich in der Nacht auf die neuen Lockerungen geeinigt. Nachdem Restaurants und andere Lokale in Dänemark bereits wieder öffnen durften, müssen ihre Gäste künftig auch nicht mehr vorab reservieren. Oberschüler dürfen wieder zum Unterricht in ihre Schulen.

Ab dem 21. Mai soll die Obergrenze für Veranstaltungen im Freien auf 2000 Teilnehmer angehoben werden. Privat dürfen sich dann bis zu 50 Menschen in Innenräumen und bis zu 100 Menschen draußen treffen. Studenten sollen ihr Studium zu 50 Prozent wieder an den Hochschulen absolvieren können. Bei den vier Spielen, die im Rahmen der auf dem ganzen Kontinent ausgerichteten Fußball-Europameisterschaft in Kopenhagen stattfinden, sollen jeweils 16.000 Zuschauer zugelassen werden.

Örtliche Abweichungen von dem Lockerungsplan sind möglich. Sollte sich das Coronavirus in einem bestimmten Gebiet wieder schnell ausbreiten, soll es gezielte Lockdown-Maßnahmen gegen. Justizminister Nick Häkkerup erklärte dazu: „Während die epidemiologische Lage in Dänemark stabil ist, stellen wir fest, dass viele andere Länder mitten in einer dritten Welle stecken sowie neuen Schließungen, die wir sehr stark hoffen, vermeiden zu können.“

In Dänemark ist die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen seit Dezember um ein Viertel zurückgegangen. Seine Corona-Impfkampagne will das kleine EU-Land bis Ende August abschließen.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 25549 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.