Stauraum gesucht? Self Storage wird immer beliebter

Storage - Bild: crystalmariesing via Twenty20
Storage - Bild: crystalmariesing via Twenty20

Gerade in deutschen Großstädten wie Nürnberg führt die Wohnungsnot dazu, dass man sich in der Regel auf kleinere Wohnungen einlässt, als man eigentlich benötigen würde. Ist jetzt nur ein kleiner Keller oder gar kein Kellerabteil dabei, kann es im Laufe der Zeit mit dem Stauraum und der Lagerung schon einmal zu einem Problem werden. Natürlich möchte man die eigene Wohnung nicht an jeder Ecke mit Kartons vollstellen – von dem einen oder anderen Stück möchte man sich aber noch nicht trennen. Es sind solche Szenarien, die das Thema Self Storage in letzter Zeit verstärkt auf den Plan von vielen Verbrauchern bringen

Was ist Self Storage und warum wird es immer beliebter?

Bei Self Storage handelt es sich um Lagereinheiten außerhalb des eigenen Hauses. Bei professionellen Unternehmen erhält man einen festen Platz, in dem man die verschiedensten Dinge zwischenlagern kann. Das sind meist eigene Abteile in einem entsprechenden Komplex. Eigentlich verhält es sich wie der eigene Keller oder der Dachboden – nur, dass man die Self Storage Anbieter inzwischen in fast jeder Stadt findet und sie preislich in der Regel günstiger sind, als die meisten Kellerabteile, die man von der Hausverwaltung mieten muss. Darüber hinaus ist es hier vor allem die Flexibilität, die so viele Verbraucher von den entsprechenden Angeboten überzeugt. Es wird mehr Platz benötigt? Kein Problem, der Lagerraum wird vergrößert oder man erhält ein neues Abteil

In Zeiten, in denen die Wohnungen in der Regel immer kleiner – und gleichzeitig teurer – werden, ist es wichtig, dass man weiterhin einen Ort hat, an dem die eigenen Kostbarkeiten, Möbel oder auch nur für den Moment ausgemusterten Habseligkeiten untergestellt werden können. Mit der Hilfe von Self Storage gibt es eine sehr flexible Lösung, die darüber hinaus durch preisliche Flexibilität zu überzeugen weiß. Dazu kommt ein Aspekt der Sicherheit und ein Zugang, der ganz nach den eigenen Wünschen gestaltet werden kann.

Self Storage – worauf sollte bei der Einlagerung geachtet werden?

Wer sich für eine solche Lösung interessiert und einen Lagerraum mieten möchte, sollte sich bei der Anmietung über einige Dinge Gedanken machen. Ein großer Vorteil sind die, in der Regel, sehr flexiblen Mietverträge, die nicht selten von Monat zu Monat gekündigt werden können. Preislich lässt sich bei langfristigen Mietverhältnissen aber auch hier einiges sparen. Darüber hinaus haben die meisten Anbieter eine Liste von Gegenständen, die nicht in den Lagerräumen gelagert werden dürfen. Dazu gehören beispielsweise oft Wertgegenstände – diese sind also nicht versichert, wenn es trotz aller Vorkehrungen, doch einmal zu einem Problem mit dem eigenen Lagerraum kommt. Selbstverständlich dürfen auch keine Lebewesen dort gehalten werden oder sonstige andere Gegenstände, die gegen das Gesetz verstoßen würden.

Eine gute Verpackung und Schutz bei kalten Temperaturen sollte ebenso klar sein. Empfindliche Gegenstände können eingelagert werden – sofern sie ausreichend gegen das Klima geschützt sind. Alles in allem bieten die Dienstleister rund um Self Storage aber eine überzeugende Möglichkeit, wie man sich mit günstigen Preisen neuen Stauraum verpassen kann und ein wenig flexibler dabei wird, die eigene Wohnung von derzeit nicht benötigten Dingen zu befreien.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 28807 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.