Unerfüllter Kinderwunsch – Eine Reise nach Prag kann sich lohnen

Das Wunschkind
Das Wunschkind

Prag, die Hauptstadt Tschechiens gilt nicht nur wegen ihrer vielen Sehenswürdigkeiten als ein beliebtes Touristenziel. Die Karlsbrücke, die wunderschöne Uferpromenade an der Moldau, die Prager Burg, sowie die vielen Kirchen und Museen machen Prag seit jeher sehenswert. Nach den Besichtigungen der vielen Sehenswürdigkeiten entspannt es sich besonders gut in einem der vielen Cafés, Kneipen und Restaurants.

Hier lässt sich die wunderbare tschechische Küche und nicht zuletzt das besondere tschechische Bier genießen. Empfehlenswert ist auch ein Ausflug in die rund 200 Parks und Gärten. Einige Anlagen gehen bis ins Mittelalter zurück. Die sehr gute Anbindung lässt Prag von jedem Punkt in Deutschland meist in wenigen Stunden erreichen. 

Auf dem Weg zum großen Glück

Seit einigen Jahren ist Prag bei vielen Deutschen auch aus einem anderen Grund sehr beliebt: Anders als in Deutschland ist hier nämlich die Eizellspende erlaubt und gibt damit vielen Paaren, die die Hoffnung auf einen Kinderwunsch längst aufgegeben hatten, neue Perspektiven. In Deutschland ist die Eizellspende noch immer ein Tabuthema und wird auch von vielen Ärzten so behandelt. Informationen bekommt man, wenn überhaupt, nur in Eigenregie und aus dem Internet, da die deutschen Ärzte mit diesem überaus sensiblen Thema nichts zu tun haben wollen, oder können.

Oftmals bleiben die Paare nach einem Besuch bei ihrem Arzt ratlos und traurig zurück. Dabei dürfen Ärzte Informationen zur Eizellspende gar nicht herausgeben, da dies in Deutschland gesetzlich verboten ist. Was aber tun, wenn der Wunsch nach einem Kind größer ist? An dieser Stelle, beginnen die Paare mit der Informationssuche im Internet. 

Im Nachbarland Tschechien ist eine Eizellspende legal. In der Prager Kinderwunschklinik ist man auf die Wünsche der Paare spezialisiert. Die familiäre Atmosphäre in der Klinik wird von vielen hoch gelobt. Mit der nötigen Sensibilität wird hier auf die Wünsche der kinderlosen Paare eingegangen. Man kümmert sich liebevoll um sie – vom Erstgespräch, bis zur Abschlussbehandlung. Ein unerfüllter Kinderwunsch sollte kein Tabuthema sein.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 6714 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.