Videogipfel mit Merkel und Macron am Montag

Angela Merkel - Bild: Bundesregierung/Denzel
Angela Merkel - Bild: Bundesregierung/Denzel

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron beraten am Montagnachmittag (14.00 Uhr) bei einem Videogipfel über die deutsch-französische Zusammenarbeit in Europa und die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Die beiden sprechen bilateral im Rahmen eines deutsch-französischen Ministerrats miteinander, wie Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin ankündigte. Anschließend treten Merkel und Macron vor die Presse (17.30 Uhr).

Nach Angaben Seiberts ist es der 22. deutsch-französische Ministerrat. Zudem ist es der letzte mit dem Tandem Merkel-Macron vor der Bundestagswahl im Herbst. Dazu werden nach Pariser Angaben die meisten Minister beider Kabinette erwartet.

Wegen der Corona-Pandemie hatten sich die eigentlich jährlich stattfindenden Beratungen verzögert. Der letzte Ministerrat fand im Oktober 2019 in Toulouse im Südwesten Frankreichs statt. Dabei einigten sich Deutschland und Frankreich unter anderem auf gemeinsame Regeln für Rüstungsexporte.

Bei dem bilateralen Gespräch zwischen Merkel und Macron dürfte es auch um außenpolitische Fragen gehen, unter anderem die von der EU geplanten Sanktionen gegen Belarus nach der erzwungenen Zwischenlandung eines Ryanair-Flugzeugs in Minsk.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.