Bremshebel bohrt sich nach Unfall in Oberschenkel von Radfahrerin

Rettungsdienst
Rettungsdienst

Bei einem Sturz mit ihrem E-Bike hat sich der Bremshebel des Fahrrads in den Oberschenkel einer 39 Jahre alten Frau gebohrt. Der Bremshebel habe sich bei dem Unfall in Westerheim im Unterallgäu so in das Bein gebohrt, dass er stecken geblieben sei, teilte das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West am Montag in Kempten mit.

Die Feuerwehr habe den Lenker und den Bremshebel vom Rad abmontieren müssen, bevor die Frau dann mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden konnte. Zu dem Sturz sei es aufgrund zu hoher Geschwindigkeit und eines Fahrfehlers gekommen.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH