König Fußball könnte die Corona-Fesseln sprengen – doch Achtung beim Feiern

fußball_stadion_rasen_grün_ball_adidas
Symbolbild: Fußball auf dem Rasen

Der kommende Dienstag entscheidet vermutlich darüber, ob König Fußball die lähmenden Fesseln der Corona-Pandemie in Deutschland sprengen wird. Dann bestreitet Deutschland sein erstes Spiel bei der am Freitag beginnenden Fußballeuropameisterschaft gegen Weltmeister Frankreich. Bei einem Sieg könnte das Interesse am Turnier schnell steigen. Tipps für den Fall, dass sogar Feierlaune entsteht:

IST PUBLIC VIEWING MÖGLICH?

Menschenmassen vor dem Brandenburger Tor, wie sie noch vom Weltmeistertitel 2014 in Erinnerung sind, passen nicht in Corona-Zeiten. Solche großen Straßenevents wird es nirgendwo in Deutschland geben. Dennoch gibt es praktisch im ganzen Land Gaststätten, die Public Viewing anbieten. Manche Biergärten bieten Platz für mehrere hundert Menschen.

WER ZEIGT ÜBERHAUPT DIE SPIELE?

Das ist eine Premiere: Zum ersten Mal werden bei einem EM-Turnier nicht alle Spiele komplett im Free-TV gezeigt. Nur das zur Telekom zählende Magenta TV zeigt alle 51 EM-Spiele live, ARD und ZDF übertragen 41 Spiele, darunter alle Partien von Deutschland.

WAS KOSTET MAGENTA TV?

Die Telekom macht gerade Neukunden, die keinen Telefonanschluss bei dem Konzern haben, zwei EM-Angebote des Streamingdienste. Das monatlich kündbare Angebot kostet zehn Euro pro Monat – da die EM bis Juli dauert, würde das Turnier also 20 Euro kosten. Das zweite Angebot hat drei Gratismonate, aber 24 Monate Mindestlaufzeit – es summiert sich also auf 210 Euro.

KANN ICH ZU HAUSE OHNE AUFLAGEN MIT FREUNDEN GUCKEN?

Ganz ohne Auflagen geht es wegen der Corona-Notlagen nirgendwo – aber angesichts der deutlich gesunkenen Fallzahlen lockerten die Bundesländer querbeet die Kontaktbeschränkungen. So dürfen sich in Bayern zehn Menschen aus zehn Haushalten treffen, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz – wie derzeit fast überall der Fall – unter 50 liegt. In Nordrhein-Westfalen sind es bis zu einer Inzidenz von 35 fünf Haushalte egal welcher Größe, bis 50 drei Haushalte. Für vollständig Geimpfte und Genesene gibt es keine Beschränkung. Das heißt: Große private Feste zum Fußballgucken sind möglich.

WORAUF MUSS ICH BEIM FEIERN ACHTEN?

Natürlich gelten jenseits von Corona die üblichen Regeln etwa beim Lärmschutz. Das heißt, dass um 22.00 Uhr im Außenbereich Schluss sein muss mit Feierlärm. Das betrifft gleich zwei deutsche Spiele – die Partien gegen Frankreich und Ungarn werden jeweils unter der Woche erst um 21.00 Uhr angepfiffen. Ein großes Gartenfest, das sich dann womöglich bis nach 23.00 Uhr zieht, könnte die Polizei auf den Plan rufen. Auch alle K.O.-Spiele ab dem Achtelfinale und das Finale finden so spät statt.

WAS IST MIT AUTOKORSOS?

Angenommen, Bundestrainer Jogi Löw gelingt zum Ende seiner Laufbahn doch nochmal ein Turniersieg – der Jubel wäre vermutlich groß. Die beim letzten WM-Titel 2014 zu sehenden Autokorsos sind streng genommen verboten, sie werden oft lediglich von der Polizei toleriert. Kommt es aber zu Zwischenfällen, klettern Fans auf Dächer fahrender Autos oder fährt gar jemand betrunken, drohen schmerzhafte Strafen.

WIE KOMME ICH SELBST FIT DURCH DIE EM?

Die Spieler schwitzen, die Fans sitzen: Bier und Chips beim Fußballgucken gehören für viele zu Fußballturnieren wie für die Fußballer der Ball. Aber Achtung: Zu viel Alkohol ist ungesund und Stress für das Herz. Das wird bei spannenden Spielen sowieso durch emotionalen Stress beansprucht, wie Forscher herausfanden. Deshalb wenn überhaupt in Maßen trinken und im Idealfall selbst am Tag eines Fußballspiels Sport treiben, um sich fit zu halten.

Anzeige

Anzeige

Über AFP/Redaktion 27729 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.