Mann in Rheinland-Pfalz ertrinkt bei Flucht vor Polizei im Rhein

Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei

Bei der Flucht vor der Polizei ist ein Mann aus Rheinland-Pfalz in den Rhein gelaufen und ertrunken. Seine Leiche wurde in Köln gefunden, wie die Polizei Mayen am Dienstag mitteilte. Am Freitag war der Mann im rheinland-pfälzischen Brohl-Lützing im Landkreis Ahrweiler in den Rhein gelaufen, nachdem er ein Auto aufgebrochen hatte.

Ein Zeuge hatte ihn in Burgbrohl beobachtet und die Beamten gerufen. Der Verdächtige flüchtete mit dem Auto und verursachte auf der Bundesstraße 9 einen Unfall, bei dem eine Autofahrerin leicht verletzt wurde. Anschließend flüchtete der Unbekannte zu Fuß weiter. Ohne zu zögern lief er ins Wasser und wurde sofort von der Strömung erfasst.

Mehrere Zeugen sahen ihn hilflos und offensichtlich in erheblichen Schwierigkeiten im Rhein treiben. Trotz einer umfangreichen Suche der Feuerwehr und der Wasserschutzpolizei mit zwei Hubschraubern fehlte zunächst jede Spur von dem Mann. Am Sonntagmorgen wurde im Kölner Stadtteil Ensen seine Leiche geborgen.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29560 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.