Nachtclubs in Spanien dürfen bei niedriger Infektionsrate wieder öffnen

Disco - Bild: kaimittak via Twenty20
Disco - Bild: kaimittak via Twenty20

In Spanien dürfen Nachtclubs in Regionen mit niedriger Infektionsrate demnächst wieder öffnen. „Wir kehren nach und nach zur Normalität zurück“, sagte Gesundheitsministerin Carolina Darias am Mittwoch vor Journalisten. Die Regelung gilt für Regionen mit weniger als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen 14 Tagen. Die Nachtclubs dürfen zudem nur bis 03.00 Uhr früh öffnen. Ob Kapazitätsbeschränkungen für die Clubs gelten, blieb unklar.

Im August 2020 hatte die Regierung angesichts rasant steigender Corona-Fallzahlen die landesweite Schließung aller Nachtclubs angeordnet. Seit dem Ende des nationalen Notstands Anfang Mai haben die Regionalregierungen unterschiedliche Regelungen für das Nachtleben beschlossen.

Um das Vorgehen bei den Öffnungen zu vereinheitlichen, beriet sich Darias am Mittwoch mit den Gesundheitsministern der Regionen. Bislang weisen nur die Balearen, die Küstenregion von Valencia und die Enklave Ceuta weniger als 50 Infektionen pro 100.000 Einwohnern auf.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37917 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH