Polizei in Erfurt beschlagnahmt Affen vor illegalem Verkauf

Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei

Die Polizei in Erfurt hat drei Affen beschlagnahmt, die illegal verkauft werden sollten. Eine Mitarbeiterin einer Tierschutzorganisation machte eine Frau ausfindig, die artengeschützte Lisztaffen verkaufen wollte, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Verkauf dieser streng geschützten Tiere ist verboten. Die Polizei initiierte einen Scheinkauf.

Bei der Übergabe der drei Tiere gab es kein Bargeld, stattdessen folgte ein Ermittlungsverfahren. Erst in der vergangenen Woche waren der 44-Jährigen nach Angaben der Polizei Weißbüschelaffen weggenommen worden. Sie hatte die Tiere in ihrer Wohnung gezüchtet, aber nicht artgerecht gehalten.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH