Polizei löst Partys im Hamburger Stadtpark auf

Polizei
Polizei

In Hamburg hat die Polizei in der Nacht zum Samstag unter anderem wegen Verstößen gegen Corona-Auflagen Partys im Stadtpark der Hansestadt aufgelöst. In dem Park hätten bis zu 4000 Menschen gefeiert, sagte ein Sprecher der Polizei. Zahlreiche Einsatzkräfte schritten demnach wegen Verstößen gegen die Corona-Auflagen, aber auch wegen lauter Musik und starkem Alkoholgenuss ein.

Bei dem Einsatz seien zum Teil Flaschen geworfen worden, sagte der Sprecher. Zwei Polizisten seien leicht verletzt worden. Er konnte keine Angaben dazu machen, ob es auch unter den Feiernden im Stadtpark Verletzte gab.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.