Den Wind messen? Welche Vorteile hat ein Windmessgerät?

Windsack - Zur Visualisierung des Windes beispielsweise auf Autobahnbrücken
Windsack - Zur Visualisierung des Windes beispielsweise auf Autobahnbrücken

Windgeschwindigkeit und -druck sind wichtige Werte in der Industrie, Landwirtschaft und in vielen anderen Bereichen. Schon einfache Wetterfahnen können erkennen lassen, aus welcher Richtung der Wind weht. Heute übernehmen viele Geräte diese und weitere Messungen und liefern eine Fülle von Informationen und Werten, die Aufschluss über den Wind liefern.

Was ist ein Anemometer?

Ein Anemometer ist ein Windmessgerät, dass heute viel mehr kann als nur die Windgeschwindigkeit und den Winddruck zu bestimmen. Luftstrom, Luftfeuchtigkeit und Luftvolumen sind nur einige dieser Werte und die Geräte werden inzwischen nicht nur für die Messung von Luft verwendet. Die Technologien, mit denen Anemometer betrieben werden, sind genauso unterschiedlich. Es gibt Ultraschall Anemometer, Thermo-Anemometer, Anemometer mit Flügelrad-Sensoren, Bluetooth-Modelle und noch unzählige andere hochwertige und praktische Anemometer Modelle.

Wozu dient ein Anemometer und in welchen Bereichen werden Anemometer verwendet?

Anemometer werden in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • Luftfahrt
  • Industrie
  • Meteorologie
  • Landwirtschaft
  • Autoindustrie
  • Gartenpflege
  • Wetterstation für den privaten Gebrauch
  • Haustechnik…

Windmesser werden häufig auf den Dächern von Hochhäusern und hohen Gebäuden angebracht. Des Weiteren werden sie von Heizungstechnikern und im Bereich Haustechnik verwendet. Outdooraktivisten benutzen sie ebenfalls. Für die Landwirtschaft sind Anemometer von Bedeutung, da sie vor Stürmen und Unwetter warnen können, die schwere Auswirkungen auf die Ernte haben könnten.

Es gibt Windmesser in Form von praktischen kleinen Handgeräten und auch in technisch hochwertigeren Ausführungen für den industriellen Gebrauch. Kalibrierzertifikate nach DIN ISO 9000 sind verfügbar und die Messgeräte oder das Zubehör haben oft die Fähigkeit, zusätzlich die Umgebungstemperatur zu messen. Universalgeräte liefern oft sogar auch Messungen wie die Niederschlagsmenge, die Feuchte und vieles mehr.

Funkwetterstationen haben in vielen Fällen auch Anemometer eingebaut, damit Nutzer sich ein Gesamtbild machen können, ohne dabei mehrere Geräte verwenden zu müssen.

Wo sollte eine Wetterstation stehen?

Es gibt Wetterstationen, die an Masten hoch über dem Boden ragen, doch sich dennoch nicht am richtigen Platz befinden. Nicht immer ist der Standort einer Wetterstation tatsächlich für die Messung von Böen und Windbedingungen gut geeignet.

Experten raten, dass Messungen in einer bestimmten Höhe von etwa zwischen 10 und 12 Metern durchgeführt werden sollten. Je näher die Station am Boden ist, desto stärker ist die Windgeschwindigkeit. Es gibt natürlich immer Ausnahmen, doch allgemein gilt, dass sich die Windstation in einer bestimmten Höhe befinden sollte. Wenn Hindernisse im Weg sind, sollten diese wenn möglich weit entfernt liegen. Es wird ein Mindestabstand des 10-Fachen der Höhe des Windmastes empfohlen. Es ist nicht zu empfehlen, den Windmast an Gebäuden zu befestigen, sondern er sollte am besten freistehen, um genaue Messungen zu erlauben. Der DWD liefert weitere Informationen über den besten Standort für eine Wetterstation.

Das Anemometer ist ein praktisches Instrument für die Messung von Windgeschwindigkeit und -druck, das üblicherweise noch viel mehr kann als nur diese Messungen anzuzeigen. Diese Geräte sind in diversen Preisklassen verfügbar und eignen sich für verschiedenste Einsatzgebiete.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.