Ungemütliches Herbstwetter – Schnee im Erzgebirge und den Alpen

glomex

In Deutschland hat am Wochenende der Herbst Einzug gehalten. Aktuell ist das Wetter in Deutschland alles andere als spätsommerlich. Mit einer nordwestlichen Strömung gelangt momentan polare Meeresluft nach Deutschland. In den letzten Tagen herrschte vielerorts graues Herbstwetter mit ergiebigem Regen. Nach langer Trockenheit erfreut sich die Natur jedoch über den dringend gebrauchten Regen. Am Wochenende sackten dann aber die Temperaturen oft in den einstelligen Bereich.

Im Erzgebirge erreichten die Temperaturen nur knapp die 10 Grad Marke. Zeitweise sank die Schneefallgrenze auf 1200 Meter Höhe. Auf dem Fichtelberg verwandelte sich der Regen in Schnee und brachte hier bei stürmischem Wind und knapp 1 Grad, die ersten Schneeflocken. In den Alpen fiel noch mehr Schnee, auf den Hängen des Grubigstein wurde es sogar richtig winterlich und auf der Zugspitze kamen bis zu 70cm Schnee zusammen. Aber auch an den Bäumen bemerkt man, dass die Tage des Sommers gezählt sind. Die Blätter werden bunt und der Mais sowie die Kastanien sind reif.

Autofahrer sollten in den nächsten Tagen und Wochen allmählich die Bereifung an ihren Fahrzeugen von Sommer auf Winterreifen umstellen. In den nächsten Tagen klingen die Schauer ab. Hoch STEFAN wird sich weiter nach Osten ausbreiten und für eine Wetterberuhigung sorgen. Allerdings bleiben die Temperaturen mit rund 17 Grad am Tage eher niedrig. In der Nacht auf Mittwoch droht nachts bei Aufklaren sogar Bodenfrost.

Anzeige

Anzeige

Avatar photo
Über Redaktion 7783 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.