Das Schlafzimmer – mehr als Schrank und Bett

Das Schlafzimmer – mehr als Schrank und Bett
Das Schlafzimmer – mehr als Schrank und Bett

Das Schlafzimmer ist unser ganz persönlicher Rückzugsort. Hier sollten wir uns wohlfühlen und entspannen können. Doch oft sieht es in unseren Schlafzimmern eher aus wie in einem Hotelzimmer. Schrank, Bett, Nachttisch und Lampen – mehr steht da nicht. Dabei kann das Schlafzimmer so viel mehr sein: Ein Ort der Ruhe, der Erholung und des Wohlfühlens. Mit Stil eingerichtet, kann man es auch Gästen stolz präsentieren.

Das Schlafzimmer – nicht nur ein Rückzugsort

Das Schlafzimmer ist ein Rückzugsort. Hier kann man entspannen, sich von der Hektik des Alltags erholen und neue Kraft schöpfen. Es ist also wichtig, sich in seinem Schlafzimmer wohlzufühlen und es gemütlich eingerichtet zu haben.

Im Zentrum des Schlafzimmers steht das Bett. Bequemlichkeit und Schlafkomfort gehen vor Optik. Doch Betten wie beispielsweise von Stilbetten.de mit tollem Design stehen den Modellen aus dem Möbelhaus in nichts nach. Im Gegenteil, sie geben dem Zimmer ein tolles Ambiente und werten es optisch auf. Das Auge schläft schließlich mit. Und für Gäste denen man die Wohnung zeigt, sind diese Betten ein besonderer Eyecatcher.

Auch die Beleuchtung spielt eine wichtige Rolle. Am besten ist es, wenn dimmbare Lampen angebracht werden, mit denen die Beleuchtung ganz nach den eigenen Wünschen eingestellt werden kann. Fenster sollten gut verdunkelt werden können.

Wer sich im Schlafzimmer entspannen möchte, sollte auf eine bequeme Einrichtung und klare Linien achten. Verschiedene Kleinmöbel und zu viel Deko wirken unruhig. Außerdem sind sie unpraktisch, denn das Schlafzimmer hat ein hohes Staubaufkommen. Gerade Allergiker leiden dann unter Staubfängern, weil sie entweder sehr viel putzen müssen oder mit ihrer Allergie zu kämpfen haben.

Ein Ort zum Abschalten und Genießen

Die Farben im Schlafzimmer wirken sich auf das Abschalten aus. Blau und Grün sind beispielsweise sehr gute Farben für das Schlafzimmer, da sie beruhigend wirken. Auch Braun- und Beigetöne sind geeignet für das Schlafzimmer. Rot ist zwar anregend, aber ebenfalls eine gute Farbe fürs Schlafzimmer! Die Einrichtungsfarbe Rot soll anregend und positiv wirken. Hierfür beruft man sich auf unterschiedliche Studien, wie beispielsweise eine Untersuchung der University of Rochester aus dem Jahr 2008. Dabei stellten die Forscher fest, dass Räume mit einem satten Rot mehr Kraft hatten und den Testpersonen mehr Energie zugeschrieben wurde.

Letztendlich ist das Schlafzimmer in den meisten Fällen ja nicht nur zum Schlafen da und es sollten alle Eventualitäten bedacht werden. Schlafen, Lesen, Fernsehen, Partnerschaft und vor allem der eigene Geschmack.

Tipps für ein schönes Schlafzimmer

Schlaf ist so wichtig für uns, er hilft unserem Körper sich zu regenerieren und stärkt unser Immunsystem. Wenn wir schlecht oder gar nicht schlafen können, fühlen wir uns müde und ausgelaugt. Hier sind fünf Tipps, mit denen man ein Schlafzimmer in eine Wohlfühloase verwandelt:

1.) Das Bett gemütlich herrichten

Kleine Kissen, bequeme Decken – alles was dazu beiträgt, dass man sich in seinem Bett wohlfühlt.

2.) Sitzmöglichkeiten bereitstellen

Eine Sitzecke mit bequemen Sesseln oder Sofas lädt zum Verweilen ein – ideal für die Lesestunde am Abend oder für Gespräche mit Freunden und Familie, wenn man mal krank im Bett liegen muss.

3.) Farbe ins Spiel bringen

Farben haben nicht nur optische Wirkung, sondern beeinflussen auch unsere Stimmung. Helle und ruhigere Töne sind für das Schlafzimmer ideal, weil man sich dann gut entspannen kann.

4.) Dekoration ja, aber sparsam

Wandbilder, Kerzen, Vasen – kleine Accessoires verleihen dem Raum Persönlichkeit und machen ihn gemütlich. Weniger ist hier jedoch mehr!

5.) Ordnung halten

Nur wer ein ordentliches Schlafzimmer hat, kann aufgeräumt schlafen und hoffentlich gut träumen. Unordnung birgt Gefahren (Stürze, Zehen stoßen u.ä.) und ein chaotisches Umfeld sorgt für Chaos im Unterbewusstsein.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 8102 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.