„Aladin – das Musical“ kommt nach Nürnberg und verzaubert in der Meistersingerhalle

Aladin - das Musical - Bild: Theater Liberi/Nilz Böhme
Aladin - das Musical - Bild: Theater Liberi/Nilz Böhme

Am Montag, 02. Januar 2023, um 16 Uhr, gastiert das Theater Liberi mit seiner Produktion „Aladin – das Musical“ in der Nürnberger Meistersingerhalle. Die berühmte Geschichte um den Jungen mit der Wunderlampe wird als modernes Musical für die ganze Familie auf die Bühne gebracht.

Musical-Erlebnis on Tour

„Unsere Idee war es immer das Musical-Erlebnis direkt vor die Haustür zu bringen“, erklärt Lars Arend (künstlerische Gesamtleitung) das Konzept. In der Umsetzung bedeutet das, über 420 Vorstellungen in ganz Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz zu spielen, im Gepäck wechselnde Musicalversionen fünf bekannter Märchenklassiker.

Was können die Zuschauer erwarten?

Die Zuschauer erwartet eine temporeiche und humorvolle Version der bekannten Geschichte. Bestens ausgebildete Musicaldarsteller zeigen die abwechslungsreichen Facetten der beliebten Charaktere und heben wichtige Aspekte wie Mut, Selbstbestimmung und Freundschaft hervor. Fantastische Lichteffekte, edle Kostüme sowie eindrucksvolle Musik und Choreografien erschaffen dabei die perfekte Kulisse für die geheimnisvolle Welt aus 1001 Nacht.

Das musst Du außerdem noch wissen!

Das Musical dauert zwei Stunden inklusive 20 Minuten Pause und ist geeignet für
Zuschauer ab vier Jahren. Die Tickets gibt es im Vorverkauf ab 19 Euro, Kinder bis 14 Jahre erhalten eine Ermäßigung in Höhe von 2,- Euro. Erhältlich sind die Tickets bei ausgewählten Vorverkaufsstellen.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37914 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.