IBES 2023: Die Bolognese-Bombe tickt – Claudia Effenberg in Erklärungsnot

Claudia Effenberg - Bild: RTL
Claudia Effenberg - Bild: RTL

Djamila will unbedingt die Bolognese-Lüge vor allen im Camp richtigstellen. Cosimo und Lucas wissen sowieso Bescheid und jetzt soll Klarheit her. Claudia will das lieber in Einzelgesprächen klären. Gigi ist der Erste, dem beide Schatzsucherinnen ganz beiläufig rüber rufen: „Gigi, du hast das mitbekommen mit der Bolognese? Es gab kein Angebot“, so das Botschaftsluder a.D. salopp. Claudia ergänzt: „Wir wollten einfach nur einen Gag machen. Wir haben uns nichts dabei gedacht!“

Gigi kann nicht darüber lachen: „Witzig ist was anderes!“ Der Reality-Star will das Thema doch in großer Runde diskutierten: „Jetzt habe ich es gecheckt. Das mit der Bolognese stimmt nicht!“ Claudia erhebt sich, erklärt ausführlich wie es zur Bolo-Lüge kam und endet mit „Wir wollten euch eine Retourkutsche geben, war vielleicht nicht ok von uns. Da können wir uns auch gerne entschuldigen, wenn ihr das möchtet!“.

Djamila mischt sich ein: „Naja, eigentlich war es ja deine Idee, aber wir haben es beide gemacht. Jetzt muss aber mal Ende sein, denn ich höre seit Tagen nur noch Pizza und Bolognese!“ Aber das letzte Wort ist da noch nicht gesprochen. Papis ist menschlich enttäuscht: „Ich habe echt gedacht, moralisch sehr geil von euch gemacht. Das hat mich so mitgenommen. Es wäre schön gewesen, wenn ihr das direkt danach gesagt hättet.“

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37914 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.