Proteste in Chile halten an

Santiago de Chile aus der Luft

In Chile dauern die Demonstrationen trotz der angekündigten Reformen an.
Sowohl in der Hauptstadt Santiago de Chile, als auch in weiteren Städten protestieren erneut tausende Menschen auf der Straße. Dies führte erneut zu Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften sowie Plünderungen zahlreicher Geschäfte.

Präsident Piñera hatte vorgestern Reformen angekündigt. So soll unter anderem der Mindestlohn und die Mindestrente angehoben werden. Darüber hinaus soll es eine Krankenversicherung für besonders Bedürftige geben.

Bei den Unruhen kamen bislang 18 Menschen ums Leben.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Raffi Gasser 1134 Artikel
Vorstandsvorsitzender Chefredakteur und Herausgeber des Nürnberger Blatt, Chefredakteur und Herausgeber von FLASH UP sowie Programmdirektor von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.