Seehofer verbietet Neonazi-Gruppe „Combat 18“

bundesregierung_regierung_bundesrepublik_deutschland_adler_bundestag_abgeordnete
Symbolbild: Bundestag mit Reichsadler

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat die Neonazi-Vereinigung „Combat 18“ verboten. Die Vereinigung richte sich gegen die verfassungsgemäße Ordnung und sei mit dem Nationalsozialismus wesensverwandt.

Bei einer Razzia in sechs Bundesländern wurden Mobiltelefone, „waffenrechtlich relevante“ Gegenstände, Tonträger und NS-Devotionalien sichergestellt. Zudem wurde ein Mann in Thüringen festgenommen.

„Combat 18 „ wird als „aggressiv-kämpferische“ Gruppe mit festen Ordnungsstrukturen eingestuft. Die Organisation soll Teil des internationalen rechtsextremistischen Netzwerks „Blood and Honour“ sein.

Anzeige

Anzeige

Über Raffi Gasser 1135 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV