Prozesse gegen Verdächtige von Stuttgarter Krawallnacht beginnen wohl im Oktober

Justitia - Bild: izzet ugutmen / shutterstock.com
Justitia - Bild: izzet ugutmen / shutterstock.com

Nach den schweren nächtlichen Krawallen in der Stuttgarter Innenstadt sollen im Herbst einem Bericht zufolge die ersten Prozesse gegen mehrere Tatverdächtige beginnen. Die Verhandlungen vor dem Amtsgericht Stuttgart seien für Oktober und November geplant, berichteten die „Stuttgarter Zeitung“ und die „Stuttgarter Nachrichten“ am Freitag. Die schweren Krawalle in Stuttgart Mitte Juni hatten bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Hunderte Menschen randalierten damals in der Innenstadt und griffen Polizisten an. Dutzende Tatverdächtige wurden seither identifiziert.

Die Zeitungen berichteten am Freitag unter Berufung auf Angaben der baden-württembergischen Landesregierung, die Kriminalitätsbelastung im Bereich, in dem die Krawalle ihren Anfang genommen hatten, sei in den ersten sieben Monaten dieses Jahres im Vergleich zu 2019 gestiegen. Demnach wurden im vergangenen Jahr im Stuttgarter Schlossgarten 327 Straftaten verzeichnet, fast die Hälfte davon Drogendelikte.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37917 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH