SPD betont zum Auszahlungsstart von Corona-Kinderbonus Bedeutung der Familien

Symbolbild: Kind spielt auf Tablet
Symbolbild: Kind spielt auf Tablet

Anlässlich der Auszahlung des in der Corona-Krise beschlossenen Kinderbonus ab Montag hat die SPD die Rolle der Familien gewürdigt. „Es sind Familien, die dieses Land durch die Krise tragen“, erklärte die Vizechefin der SPD-Bundestagsfraktion, Katja Mast, am Sonntag. „Und deshalb stecken hinter dem Kinderbonus nicht nur Euros, sondern die klare Botschaft: Jetzt sind die Kinder und ihre Eltern an der Reihe.“

Der Kinderbonus, auf den sich die Große Koalition Anfang Juni im Rahmen ihres Konjunkturpaketes verständigt hatte, soll erstmals am Montag ausgezahlt werden. Die Familienkassen beginnen an diesem Tag mit der Auszahlung in Höhe von insgesamt 300 Euro pro Kind. In der ersten Überweisungsrunde sollen rund 940.000 Eltern mit 1,56 Millionen Kindern zusätzlich zum monatlichen Kindergeld die erste Bonusrate von 200 Euro erhalten. Die zweite Rate von 100 Euro soll im Oktober ausgezahlt werden. 

Wann der Kinderbonus auf dem Konto erscheint, hängt von der Endziffer der Kindergeldnummer ab. Insgesamt gibt es in Deutschland rund 18 Millionen berechtigte Kinder und junge Menschen. Auf Hartz IV und andere Sozialleistungen wird die Sonderzahlung nicht angerechnet, verrechnet wird sie dagegen mit dem Kinderfreibetrag für Gutverdiener. 

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37905 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH