Maas berät mit französischem und britischem Außenminister über Iran

Heiko Maas - Bild: Daina Le Lardic/EP
Heiko Maas - Bild: Daina Le Lardic/EP

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) ist am Montag in Berlin mit seinen Amtskollegen aus Großbritannien und Frankreich zu zuvor nicht angekündigten Beratungen über Iran zusammengekommen. „Im Fokus des Treffens steht die Wiener Nuklearvereinbarung mit Iran“, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts in Berlin. Sie bekräftigte den Willen der Europäer, an dieser Vereinbarung ungeachtet der ablehnenden Haltung der derzeitigen US-Regierung festzuhalten.

„Iran verstößt aus unserer Sicht systematisch gegen die Vereinbarung“, sagte die Sprecherin allerdings auch. „Gemeinsam mit unseren europäischen Partnern rufen wir Iran nachdrücklich auf, diese Verletzungen einzustellen und alle nukleartechnischen Verpflichtungen wieder vollständig einzuhalten“, hob sie hervor. Bei dem Treffen von Maas mit seinen Kollegen Jean-Yves Le Drian und Dominic Raab in der Villa Borsig in Berlin sollte es demnach auch um das Raketenprogramm und die regionale Rolle Irans gehen.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 23707 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.