Was bedeutet eigentlich G20 und wer gehört dazu?

G20-Gipfel - Logo: G20 Saudi Secretariat
G20-Gipfel - Logo: G20 Saudi Secretariat

In der „Gruppe der 20“, kurz: G20, haben sich die wichtigsten Industrie- und Schwellenländer zusammengeschlossen, um sich regelmäßig über globale Themen auszutauschen. Sie repräsentieren mehr als 85 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung, drei Viertel des Welthandels und rund zwei Drittel der Weltbevölkerung.

Die Präsidentschaft wechselt jährlich, in diesem Jahr liegt sie bei Saudi-Arabien.

Die G20-Mitgliedstaaten sind:

USA, China, Japan, Deutschland, Frankreich, Brasilien, das Vereinigte Königreich, Italien, Russland, Kanada, Indien, Australien, Mexiko, Südkorea, Indonesien, Türkei, Saudi-Arabien, Argentinien und Südafrika. Zudem zählt die Europäische Union zu den G20-Mitgliedern und vertritt die übrigen EU-Länder. Spanien ist als ständiges Gastland dabei.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 6806 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH