Vermisstes indonesisches Flugzeug vermutlich ins Meer gestürzt

Symbolbild: Flugzeug
Symbolbild: Flugzeug

Das in Indonesien vermisste Passagierflugzeug ist mutmaßlich kurz nach dem Start ins Meer gestürzt. Die nationale Rettungsbehörde teilte am Samstag mit, sie habe Rettungshelfer und Boote an die „mutmaßliche“ Absturzstelle entsandt. Nach Angaben des Verkehrsministeriums befanden sich 62 Menschen an Bord der Boeing 737-500. 

Die Maschine der indonesischen Billig-Airline Sriwijaya stürzte vermutlich in der Nähe von Urlaubsinseln vor der Küste der Hauptstadt Jakarta ab. Der Kontakt zu der Maschine war vier Minuten nach dem Start vom internationalen Hauptstadtflughafen Soekarno-Hatta abgebrochen. Sie war auf dem Weg zur Insel Borneo. 

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH