Doris Dörrie sieht Jugendliche durch Corona-Pandemie verunsichert

Doris Dörrie - Bild: Amrei-Marie / CC BY-SA
Doris Dörrie - Bild: Amrei-Marie / CC BY-SA

Die Regisseurin Doris Dörrie sieht Jugendliche durch die Corona-Pandemie als zutiefst verunsichert an. Es sei mittlerweile so, dass „die Jüngeren die Welt primär als gefährlichen Ort wahrnehmen, vor dem man sich wahnsinnig wappnen muss“, sagte Dörrie dem Magazin „Zeit Wissen“ vom Dienstag. Die Pandemie verschärfe diese Angst.

Die 65-Jährige sagte, die Krise bringe einem bei, „die Welt – also die anderen – auch als potenziell gefährlich einzuschätzen“. Jeder solle misstrauisch sein, Gefahr erkennen, auf Abstand gehen.

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 23148 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.