SPD verhindert weitere Amtszeit für Chef der Wirtschaftsweisen

Lars Feld - Bild: Heinrich-Böll-Stiftung from Berlin, Deutschland, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons
Lars Feld - Bild: Heinrich-Böll-Stiftung from Berlin, Deutschland, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons

Der Freiburger Ökonom Lars Feld wird laut einem Bericht des „Handelsblatts“ nicht noch für eine dritte Amtszeit Vorsitzender des Sachverständigenrates für die Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Die SPD habe eine weitere Amtszeit von Feld als Chef der Wirtschaftsweisen verhindert, berichtete das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Koalitionskreise. Die Vertragsverlängerung von Feld komme am Mittwoch nicht ins Kabinett. 

Die Amtszeit Felds als Vorsitzender endet damit am Freitag. Die CDU hatte Medienberichten zufolge an dem Wissenschaftler festhalten wollen; die SPD hielt es demnach dagegen für ein finanzpolitisch falsches Signal, den ausgewiesenen Ordnungspolitiker im Amt zu belassen. 

Der Sachverständigenrat muss laut Bericht nun mit vier statt fünf Wirtschaftsweisen weiterarbeiten. Wann es zu einer Nachbesetzung komme, sei noch nicht entschieden, erfuhr das „Handelsblatt“. Es könne sein, dass die Personalie erst nach der Bundestagswahl geklärt werde.

Anzeige

FLASH TV – Immer gut informiert!

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 19317 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.