Kurioser Waffenfund beschäftigt rheinland-pfälzische Polizei

Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei

Ein kurioser Waffenfund beschäftigt die Polizei im rheinland-pfälzischen Koblenz. Bei einer Kapelle in Kobern-Gondorf im Landkreis Mayen-Koblenz entdeckten die Beamten hinter einer Mauer 44 selbstgebaute Speere und eine mittelalterliche Deko-Streitaxt, wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten. Die Speere waren in Eigenregie hergestellt, sie bestanden aus mittels Klebeband an Besenstielen befestigten Küchenmessern.

Die „Waffen“ wiesen keine Gebrauchsspuren auf. Die Polizei beschlagnahmte sie und sucht Zeugen, die Hinweise zur Herkunft der Gegenstände machen können.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH