Mehr als 1600 Übergriffe auf Flüchtlinge in Deutschland im Jahr 2020

Flüchtlinge
Flüchtlinge

In Deutschland hat es im vergangenen Jahr mindestens 1606 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylbewerber gegeben. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, wie die Linken-Abgeordnete Ulla Jelpke am Dienstag mitteilte. Unter dem Strich müsse wegen Nachmeldungen davon ausgegangen werden, dass die Zahl der Angriffe höher als im Vorjahr liege, erklärte die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion.

Die Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte ging demnach von 128 auf 84 zurück. Zuerst hatte die „Neue Osnabrücker Zeitung“ über die Zahlen berichtet. Bei den Attacken wurden demnach 201 Menschen verletzt. Die Zahlen für das Jahr 2020 sind allerdings noch vorläufig. 

„Der Rassismus im Land kennt keinen Lockdown“, erklärte Jelpke. Die Zahlen zeigten, wie verfestigt die rechtsextreme Gewalt in Deutschland sei. „Dass sie potenziell tödlich ist, daran hat uns bereits der Jahrestag des Terroranschlags von Hanau gemahnt“, erklärte die Linken-Politikerin.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 23707 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.