Zahl der Milchkühe in Deutschland weiter gesunken – Milchmenge weiter gestiegen

Symbolbild: Kuh auf der Weide
Symbolbild: Kuh auf der Weide

Immer weniger Kühe in Deutschland geben immer mehr Milch. Die Zahl der Milchkühe sank im vergangenen Jahr erstmals seit Start der Erfassung 1991 unter vier Millionen, wie die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) am Freitag mitteilte. Die Milchmenge stieg trotzdem – jede Kuh gab im Schnitt 8457 Liter Milch und damit 2,6 Prozent mehr als im Vorjahr.

Der Anteil von ökologisch erzeugter Milch nahm laut BLE um vier Prozent zu. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Konsummilch veränderte sich 2020 im Vergleich zum Vorjahr kaum und lag weiterhin bei knapp 50 Litern.

Anzeige

Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH