Audi will bis 2033 keine Autos mit Verbrenner mehr herstellen

Symbolbild: Neuwägen
Symbolbild: Neuwägen

Audi will bis zum Jahr 2033 keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr herstellen. Bis 2033 werde die Produktion der letzten Verbrenner auslaufen, teilte Unternehmenschef Markus Duesmann am Dienstag mit. Ab 2026 werde Audi nur noch elektrische Modelle neu auf den Weltmarkt bringen. Die VW-Tochter aus Ingolstadt beschleunige damit ihren Umstieg auf Elektromobilität, sagte Duesmann auf einer Konferenz der Stiftung Klimaneutralität in Berlin.

Die „Süddeutsche Zeitung“ hatte bereits vergangene Woche über die Pläne berichtet. Duesmann erklärte am Dienstag: „Durch unsere Innovationskraft bieten wir den Menschen Möglichkeiten an, nachhaltig und klimaneutral mobil zu sein.“ Er glaube nicht an den Erfolg von Verboten, er glaube an den Erfolg von Technologie und Innovationen.

Anzeige

Anzeige

Über AFP/Redaktion 28724 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.