Finanzaufsicht Bafin genehmigt erstmals Verwahrung und Handel mit Kryptowährungen

Kryptowährung - Bild: Icons8_team
Kryptowährung - Bild: Icons8_team

Die Finanzaufsicht Bafin hat erstmals in Deutschland einem Unternehmen die Lizenz für die Verwahrung und den Handel mit digitalen Währungen genehmigt. Die deutsche Tochter der US-Handelsplattform Coinbase erhielt die nötige Erlaubnis, wie das Unternehmen am Montagabend mitteilte. Coinbase Germany werde nun in den kommenden Wochen den Betrieb aufnehmen.

Coinbase, im Jahr 2012 gegründet, ist die größte US-Handelsplattform für Digitalwährungen. Ziel des Unternehmens nach eigenen Worten: „Alle Menschen auf der Welt sollen die Möglichkeit haben, digitale Werte wie Bitcoin auf einfache und sichere Weise zu senden und zu empfangen.“ Coinbase biete Zugang zu einer „breiten Krypto-Produktpalette“.

Die Lizenzen in Deutschland seien „ein wichtiger Meilenstein für Coinbase“, erklärte der Geschäftsführer für Europa, Marcus Hughes. Die Regulierung durch die Bafin sei auch die erste ihrer Art in Europa.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

1 Trackback / Pingback

  1. So kannst Du den Bitcoin verwenden! Die Grundlagen, die jeder Verbraucher kennen sollte ⋆ Nürnberger Blatt

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.