Merz sieht CDU-Erfolg in Sachsen-Anhalt als „Bestätigung für Laschet“

Friedrich Merz - Bild: AFP via glomex
Friedrich Merz - Bild: AFP via glomex

Der CDU-Politiker Friedrich Merz sieht im Wahlerfolg seiner Partei in Sachsen-Anhalt vom Sonntag Rückenwind für den Unionskanzlerkandidaten Armin Laschet. Das Ergebnis sei eine „Bestätigung für Laschet“ und insofern eine gute Ausgangslage für die Bundestagswahl, sagte Merz, der im Rennen um die Kanzlerkandidatur unterlegen war. Die Position Laschets, an dessen Kandidatur es anfangs innerhalb der Union deutliche Kritik gegeben hatte, sieht Merz gefestigt.

Mit Blick auf den klaren Abgrenzungskurs von Sachen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff zur AfD sagte Merz, dies sei eine „ganz, ganz klare Basis“ für die CDU insgesamt. Es sei klar, „dass für uns eine Zusammenarbeit, egal in welcher Form, nicht in Frage kommt“, betonte er.

Auch das schwache Abschneiden der Grünen wertete Merz als Signal für die Bundestagswahl. Mit Blick auf die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock sagte er im Sender „Welt“: „Heute Abend ist der Baerbock-Zug entgleist.“ Die Lage sei ähnlich wie bei SPD-Kandidat Martin Schulz vor vier Jahren – „das wird nichts“. Die Grünen kamen in Sachsen-Anhalt laut Hochrechnungen nur auf gut sechs Prozent.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.