Nürnberg an einem Wochenende erleben

altstadtpanorama-nuernberg_uwe-niklas_000338
Blick über Nürnberg - Bild: Uwe Niklas

Der Sommer steht vor der Tür und aus diesem Grund findet das Leben insgesamt wieder deutlich mehr draußen statt. Das Geschehen rund um die Pandemie hat sich in den vergangenen Wochen auch weiter deutlich verbessert und aus diesem Grund gibt es wieder mehr Möglichkeiten bei der Freizeitgestaltung. Viele Leute planen aktuell auch ihren Sommerurlaub oder denken zumindest über einen kleinen Wochenendurlaub nach. Für einen kurzen Trip lohnt es sich, auch mal über eine Fahrt nach Nürnberg nachzudenken. Schließlich hat diese Stadt jede Menge zu bieten, sodass man mit Sicherheit ein interessantes und abwechslungsreiches Wochenende in Nürnberg verbringen kann. Anreisen kann man übrigens auch bequem mit der Bahn und dann vor Ort einen Leihwagen mieten. Schließlich kommt man in einer großen Stadt schneller voran mit einem kleinen Cityflitzer.

Eine Stadtführung durch Nürnberg

In Nürnberg gibt es grundsätzlich jede Menge zu entdecken. Deshalb ist es gar nicht so einfach, möglichst viele interessante Dinge vor Ort tatsächlich zu erkunden. Eine gute Möglichkeit hierfür ist auf jeden Fall eine Stadtführung. Auf diese Weise kann man beispielsweise in kürzester Zeit die Altstadt von Nürnberg erleben. Ein erfahrener Stadtführer bringt einem viele sehenswerte Orte in kurzer Zeit näher, sodass man viel sehen kann. Es gibt in Nürnberg aber nicht nur eine sehenswerte Altstadt und aus diesem Grund kann man bei Interesse auch mehrere Stadtführungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten machen.

Das DB Museum in Nürnberg

Wenn man in Nürnberg ist, dann sollte man sich unbedingt Zeit für einen Besuch des DB Museum nehmen. Hier gibt es nicht nur für absolute Bahnfans jede Menge zu entdecken. Das Museum eignet sich übrigens auch hervorragend für einen Familienausflug, weil sich vor allem kleinere Kinder häufig für Züge und Eisenbahnen begeistern können. Das Museum war aufgrund der Pandemie länger geschlossen, aber seit Anfang Juni hat das DB Museum seine Türen zum Glück wieder für das Publikum geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt für einen Erwachsenen überschaubare 7 Euro und für eine Familie gibt es ein vergünstigtes Familienticket zum Preis von 14 Euro.

Ein Stadionbesuch in Nürnberg

Bei einem Aufenthalt in Nürnberg sollte man sich zumindest als Fußballfan das Stadion des traditionsreichen 1. FC Nürnberg anschauen. Das Stadion trägt mittlerweile den Namen Max-Morlock-Stadion und bietet bis zu 50.000 Zuschauern Platz. In der vergangenen Saison mussten allerdings auch die Nürnberger ihre Spiele in der 2. Bundesliga vor leeren Rängen austragen. Allerdings hoffen die Verantwortlichen und auch die vielen Anhänger, dass in der kommenden Spielzeit endlich wieder Zuschauer in das Stadion dürfen. Die Stimmung bei den Spielen ist unter normalen Umständen eigentlich immer hervorragend, wenn der 1. FC Nürnberg ein Heimspiel bestreitet.

Aus diesem Grund sollte man nach Möglichkeit einmal das Stadion bei einer Bundesligapartie besuchen. Ende Juli startet die neue Spielzeit und gleich zum Auftakt hat der 1. FC Nürnberg dann ein Heimspiel gegen Erzgebirge Aue. Wenn man zu diesem Zeitpunkt vor Ort ist und es die Umstände zulassen, dann sollte man sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Wobei es sich grundsätzlich auch lohnt, einfach einmal eine Stadionführung zu machen und sich das Max-Morlock-Stadion genauer anzuschauen.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 6766 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.