Social Media richtig nutzen: Instagram-Profil erfolgreich aufbauen

Instagram
Instagram

Heutzutage ist es wichtig, gut vernetzt zu sein. Besonders empfehlenswert ist hierbei die Nutzung von Social Media. Dabei sollte aber immer gut vorbereitet vorangegangen werden. Zunächst einmal ist es wichtig, sich für passende Plattformen zu entscheiden. Im Trend ist vor allem die Plattform Instagram.

Wer einen Instagram-Account optimal aufbaut, kann sich über eine große Reichweite und Erfolg freuen. Aber wie baut man das Instagram-Profil auf, um jede Menge Instagram Follower zu erhalten? Es gibt einige Dinge zu beachten, um den gewünschten Erfolg zu erzielen.

Instagram-Kennzahlen im Überblick

Es gibt einige Kennzahlen, die für Social Media-Accounts ausschlaggebend sind. Sie werden auch als Key-Performance-Indicators bezeichnet. Die wichtigsten KPIs sind die Reichweite und die Impressionen. Aber auch die Video Views und die Wachstumsrate gehören zu den wichtigen Features. Je höher die Follower-Anzahl pro Woche und Monat steigt, umso besser ist es für den Erfolg des Instagram-Nutzers.

Wichtig sind auch die Likes und die Kommentare. Manchmal sind die getätigten Beiträge weniger klickstark. Hierbei ist es sinnvoll, den Content zu optimieren. Durch einen optimierten Content lässt sich möglicherweise doch noch der ein oder andere Like gewinnen.

Zielgruppe bestimmen und Content ausrichten

Im ersten Schritt ist es wichtig, die Zielgruppe zu bestimmen, für die das Instagram-Profil relevant sein soll. Sobald die Zielgruppe ermittelt wurde, kann es an die Erstellung des Contents gehen. Das nimmt natürlich viel Zeit in Anspruch, was nicht zu unterschätzen ist. Niemand kann davon ausgehen, innerhalb kürzester Zeit ohne einen großen Wert auf Content zu legen, Erfolg zu erzielen.

Ein erfolgreicher Instagram-Account ist also maßgeblich von dem zur Verfügung gestellten Content abhängig. Ist der Content auf die Zielgruppe optimal ausgelegt und vor allem auch authentisch, steht einem guten Start nichts im Wege. Je mehr Content und je besser, umso mehr Instagram Likes können generiert werden. Wer sich jedoch nur halbherzig an die Sache heran begibt, der wird schnell feststellen, dass der Erfolg ausbleibt.

Vor geraumer Zeit war es so, dass viele Leute einfach nur Content und Fotos zusammengewürfelt haben. Damals stand Masse vor Qualität. Doch mittlerweile ist die Qualität eines Instagram-Accounts besonders wichtig und unausweichlich. Nur so kann man sich aus der Masse abheben und mit den Posts überzeugen.

Wichtig ist auch, dass es regelmäßig neue Posts gibt. Ansonsten wird es für die Follower schnell langweilig. Viele erfolgreiche Social Media-Nutzer posten gerne auch Stories. Bei Instagram-Stories handelt es sich um kurze Videos. So können kurze Updates zum Alltag und beispielsweise auch zu täglichem Sport gegeben werden. Die Stories bleiben für 24 Stunden sichtbar.

Mit Instagram-Followern interagieren

Natürlich ist es nicht nur wichtig, relevanten und sinnvollen Content zu liefern. Viele Follower reagieren auf die Posts mit Kommentaren. Von daher bietet es sich an, auch mit den Followern zu interagieren. So können rege Diskussionen herbeigeführt werden, was die ganze Sache noch spannender macht.

Wer seinen Insta-Account lieblos führt und beispielsweise kritische Kommentare einfach löscht, der wird schnell merken, dass die Beliebtheitsskala nicht gerade steigt. Auch unbeantwortete Direktnachrichten sind nicht gerade förderlich, wenn man über die Social Media-Plattform erfolgreich werden möchte.

Kommuniziert man regelmäßig und im angemessenen Ton mit den Followern, kann die Fangemeinde weiter steigen. Das Ansehen in der eigenen Community steigt durch das rege und vor allem freundliche Miteinander. Werden die User gut mit eingebunden, fühlen sie sich wahr- und ernstgenommen. So kann es immer mehr Follower geben.

Beim Follower-Aufbau ähnliche Instagram-Accounts für sich nutzen

Gerade am Anfang des Instagram Account-Aufbaus ist es ratsam, sich mit ähnlichen Accounts gut zu vernetzen. So kann man auch Follower der entsprechenden Accounts auf das eigene Profil aufmerksam machen. Wer mit diesen ähnlichen Accounts interagiert, Beiträge kommentiert und ihnen folgt, sorgt dafür, dass andere Nutzer neugierig werden.

Von daher ist es immer eine gute Option, sich andere bekannte und beliebte Profile zunutze zu machen. So funktioniert der Follower-Aufbau noch schneller, als man denkt. Im Nu folgen einem auch die Nutzer der anderen Profile.

Aller Anfang ist schwer – aber nicht aufgeben!

Am Anfang ist es sehr mühselig, den Instagram-Kanal aufzubauen. Viel Zeit und Arbeit nimmt der Aufbau eines erfolgreichen Instagram-Accounts ein. Auch die Leidenschaft darf nicht fehlen, um immer mehr Follower zu erhalten. Wer erfolgreich werden möchte, sollte aber mit kleinen Zielen starten, die auch realistisch sind. So gibt es keine großen Enttäuschungen, wenn es doch nicht gleich klappt.

Letztendlich zahlt es sich aber aus, am Ball zu bleiben. Immerhin ist das Potential der sozialen Netzwerke enorm. Von Rückschlägen sollte sich niemand kleinkriegen lassen. Auch das gehört immer wieder dazu. Manche Posts schlagen direkt ein und begeistern die User und es kommen immer mehr Follower hinzu. Und dann gibt es manchmal Beiträge, die die Leute in den sozialen Netzwerken überhaupt nicht mitziehen.

Neues ausprobieren und Reaktion abwarten

Falls es wirklich nicht funktionieren mag, bietet es sich an, die Beiträge nochmal zu überdenken und Neues auszuprobieren. Vielleicht war der Content zu einseitig oder doch nicht zielgruppenspezifisch. Manchmal bewirken kleine Änderungen schon Großes. Am besten ist es, immer wieder Neues und Spannendes auszuprobieren. So lässt sich schnell herausfinden, was genau die User bevorzugen.

Wer dann erst einmal den richtigen Stil gefunden hat, der profitiert letztendlich von jeder Menge Erfolg und kann ganz in Ruhe so weitermachen. Vernetzung ist heutzutage ganz wichtig, um Vorteile daraus zu ziehen. Auch in Zukunft wird sicherlich Social Media noch eine größere Rolle spielen, sodass sich früher oder später nahezu jeder mit dieser Materie beschäftigen muss.

Fazit zu Social Media-Accounts: Zu mehr Erfolg mit Instagram

Abschließend lässt sich sagen, dass jeder User das Potential von Instagram ausnutzen kann. Wer es geschickt angeht, der kann sich über viele Follower freuen. Nur wichtig ist hierbei halt, dass User es nicht zu entspannt angehen sollten.

Es ist jede Menge Arbeit und viel Zeit notwendig, um erfolgreich zu werden. Doch die Sache kann lohnenswert sein, wenn man die einzelnen Punkte beachtet, immer neuen Content liefert, die Follower immer wieder unterhält und mit Besonderheiten überrascht.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.