Stressfrei durch den Sommer

Stressfrei durch den Sommer
Stressfrei durch den Sommer

Der Sommer ist die beliebteste Jahreszeit. Cafés, Terrassen oder der eigene Garten laden zum Verweilen ein, außerdem locken jede Menge Freizeitaktivitäten. Manchmal schon fast zu viele, vor allen Dingen, wenn die Familie sich nicht einigen kann, wie der perfekte Wochenendplan aussieht. Auch die Reisevorbereitungen können schnell in Stress ausarten. Strandurlaub, ruhiges Wandern in den Bergen oder doch lieber ein quirliger Großstadtbesuch? Schnell scheiden sich die Geister und der Haussegen hängt schief. Es fällt dann besonders den Eltern schwer, ruhige Nerven zu behalten.

Stress – So bekommst Du ihn in den Griff

Meistens beginnt es mit irgendwelchen Kleinigkeiten, die ganze Familie ist sowieso angespannt von arbeitsreichen Wochen, man fühlt sich buchstäblich urlaubsreif. Kein guter Moment für nervende Diskussionen also. Doch wie bekommt man den Stress in den Griff? Zum Glück gibt es einige erfolgserprobte Hausmittel, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Manchmal reichen einige Ent­span­nungs­übun­gen für Körper & Geist, um seine Balance wiederherzustellen. Einen ruhigen Moment in einem passenden Raum vorausgesetzt, gelingt es vielen Menschen, durch gezielte Atem- und Muskelübungen wohltuende Entspannung zu finden.

So findet man Entspannung

Wenn allerdings gerade die kleinen Kinder und die Haustiere durchs Haus tollen und der genervte Partner vielleicht auch noch lautstark seinen Unmut äußert, wird es schwierig mit der Meditation. Ein Zustand tiefsten Seelenfriedens in einem völlig chaotischen Ambiente gelingt im Allgemeinen nur Großmeistern des Yoga. Für normale Sterbliche wird es allerdings schwierig werden, nicht wenige greifen zu schädlichen Psychopharmaka aus der Apotheke.

Dabei hält die Natur einige wunderbare natürliche Heilkräfte bereit. Bereits ein handelsüblicher Heilkräutertee mit Inhaltsstoffen wie Melisse, Baldrian oder Lavendel ist oft ausreichend, um gelegentliche nervöse Anfälle zu vermeiden. Als wirkungsvoll hat sich beispielsweise auch Cannabidol Öl aus ökologischem Anbau erwiesen. Bereits seit vielen Jahrtausenden wird CBD erfolgreich im Kampf gegen Schmerzen und Schlafstörungen eingesetzt.

So beschreibt schon das älteste bekannte Arzneibuch, das um 2700 vor Christi entstandene Shen-nung pen-ts’ao ching die Verwendung von Cannabis in der Medizin. Die traditionelle chinesische Medizin nutzte die beruhigenden und lindernden Effekte des aus der Hanfpflanze extrahierten CBD zur Behandlung zahlreicher Symptome, neben Ruhestörungen auch bei rheumatischen Schmerzen und Menstruationsbeschwerden. Zahlreiche Forscher machten im 19. und 20. Jahrhundert die angenehmen Wirkungen der Pflanze auch dem europäischen Markt zugänglich.

Goldene Regeln für einen entspannten Urlaub

Die meisten Menschen können sich aus Arbeits- oder finanziellen Gründen nur einmal im Jahr leisten, eine Reise zu planen. Oftmals soll dann in diese beschränkte Ferienzeit möglichst alles an Wünschen integriert werden, die jeder Einzelne im Verlaufe des Jahres angesammelt hat. Endlich den Alltag hinter sich lassen und „ab in den Urlaub!“. Dabei muss es gar nicht immer der Flieger in den Süden oder ein besonders exotisches Reiseziel sein. Wie wär’s mit einem entspannenden Aufenthalt in deutschen Landen? Längst sind die Temperaturen auch in unseren Breiten mediterran sommerlich. In Mittelfranken mit dem Wohnmobil unterwegs verspricht zumindest ein Urlaubserlebnis ganz ohne Stress und überfüllte Hotels.

Heutzutage muss „Urlaub im Wohnmobil“ längst nicht mehr langweiliges Rumreisen in einer engen Plastikbüchse auf öden Straßen bedeutet. Inzwischen entdecken immer mehr Menschen den enormen Komfort und die Freiheit, die moderne Wohnmobile bieten. Diese können ganz bequem gemietet werden, so dass man für jeden Zweck genau das richtige Gefährt für die entspannteste Art des Reisens findet.

Anzeige

Anzeige

Avatar photo
Über Redaktion 7783 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.