Berliner SPD-Kreisverband wählt Müller als Direktkandidaten für Bundestagswahl

Michael Müller - Bild: SPD Berlin
Michael Müller - Bild: SPD Berlin

Der SPD-Kreisverband im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf hat den Regierenden Bürgermeister Michael Müller als Direktkandidaten für die Bundestagswahl gewählt. Rund 88 Prozent der Delegierten stimmten auf einer digitalen Wahlkreiskonferenz am Samstag für die Kandidatur Müllers, wie die der Kreisverband erklärte. Die Delegierten nominierten Müller außerdem einstimmig für den ersten Listenplatz der Landesliste für die Bundestagswahl. Das Wahlergebnis muss demnach noch per Briefwahl bestätigt werden.

Im Oktober 2020 hatte sich Müller bereits in einer Mitgliederbefragung gegen seine parteiinterne Konkurrentin Sawsan Chebli durchgesetzt. Müller gewann die damalige Abstimmung mit 58 Prozent der Stimmen, für Chebli, die Staatssekretärin in der Senatskanzlei ist, stimmten rund 40 Prozent der Parteimitglieder in Charlottenburg-Wilmersdorf.

Müllers wichtigster Gegenkandidat um das Bundestagsmandat für Charlottenburg-Wilmersdorf wird wohl der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Dieter Gröhler, der den Wahlkreis bei den vergangenen beiden Bundestagswahlen gewann. Für die kommende Wahl wurde er von seinem Bezirksverband jedoch erst im zweiten Wahlgang als Kandidat bestätigt – ein Ergebnis, das als Fehlstart gewertet wurde.

Anzeige

FLASH TV – Immer gut informiert!

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 19125 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.