Düsseldorfer Staatsanwaltschaft geht gegen Metzelder-Urteil in Berufung

Justiz - Bild: Lightspruch via Twenty20
Justiz - Bild: Lightspruch via Twenty20

Einen Tag nach dem Kinderpornografieprozess gegen des ehemaligen Profifußballer Christoph Metzelder soll die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft einem Medienbericht zufolge Berufung gegen das Urteil des Amtsgerichts eingelegt haben. „Focus Online“ berichtete am Freitag unter Berufung auf Justizkreise, die Anklagebehörde gehe mit ihrer Berufung nicht gegen das Strafmaß vor. Stattdessen beantrage die Staatsanwaltschaft die nachträgliche Einziehung von Metzelders Handy.

Dem Bericht zufolge will die Staatsanwaltschaft das Mobiltelefon des 40-Jährigen, auf dem die Ermittler 297 kinder- und jugendpornografische Dateien gefunden hatten, als Tatmittel beschlagnahmen lassen. Das sei nur möglich, wenn die Strafverfolger gegen das Urteil vorgingen. Laut „Focus Online“-Informationen will Metzelder der Beschlagnahmung nicht widersprechen.

Der ehemalige Nationalspieler wurde am Donnerstag wegen der Weitergabe und des Besitzes von kinder- und jugendpornografischen Dateien vom Düsseldorfer Amtsgericht zu einer zehnmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Metzelder zeigte sich im nur eintägigen Verfahren geständig.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 25543 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.