Schwerer Verkehrsunfall auf der B505 bei Höchstadt – Technischer Defekt oder medizinisches Problem?

Anzeige

Blaulichtmeldung beim Nürnberger Blatt - Bild: René Mentschke

Wie berichtet, ereignete sich am Samstag 12. Oktober, ein schwerer Verkehrsunfall auf der B505 zwischen Hirschaid und Pommersfelden. Bei dem Unfall kam ein 41-jähriger Autofahrer ums Leben, mehrere Personen erlitten teils schwere Verletzungen.

Ein 67-jähriger Fahrer war gegen 16:30 Uhr in den Gegenverkehr geraten und dort mit insgesamt drei weiteren Fahrzeugen kollidiert.

Entgegen erster Informationen vom Unfalltag kann die Polizei nicht mehr annehmen, dass der verunfallte Fahrer zum Überholen ausscherte, bevor es zur Kollision mit dem Gegenverkehr kam.

Dies geht aus unterschiedlichen Aussagen vor, die der Polizei zwischenzeitlich vorliegen.

Die Ursache für das Ausscheren in den Gegenverkehr ist somit weiterhin unklar. Die Polizeiinspektion Höchstadt a. d. Aisch prüft nun vorrangig, ob die Ursache für den Unfall in einem technischen Defekt oder einem medizinischen Problem des Mercedesfahrers zu suchen ist.

Der 67-Jährige erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen und kann zum Hergang nicht befragt werden.

Anzeige

Ersten Kommentar schreiben

Du hast einen Kommentar zu diesem Beitrag? Hinterlasse ihn hier: