Frankenschnellweg in Nürnberg nach tödlichem Verkehrsunfall gesperrt

Anzeige

polizei_blaulicht_kriminalität_räuber_verbrecher
Symbolbild: Einsatzfahrzeug der Polizei

Heute Morgen, 23. Dezember, ereignete sich im Nürnberger Stadtteil Maiach ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Autofahrerin ums Leben kam und ein Kind schwere Verletzungen erlitt.

Die 38-jährige Autofahrerin war gegen 9 Uhr mit ihrem VW Golf auf dem Frankenschnellweg in Fahrtrichtung Werderau unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache geriet das Fahrzeug unvermittelt auf die linke Fahrspur und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Lastkraftwagen.

Die 38-Jährige wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt, so dass Einsatzkräfte der Feuerwehr sie aus dem Autowrack befreien mussten. Ein Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod der Frau feststellen. Das Kind der Frau, das sich zum Unfallzeitpunkt ebenfalls in dem Auto befunden hatte, erlitt schwere Verletzungen. Der 7-jährige Junge wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wird an den Ermittlungen ein Unfallsachverständiger beteiligt. Die Arbeiten an der Unfallstelle dauern derzeit an. Der Frankenschnellweg muss aus diesem Grund voraussichtlich bis in die frühen Nachmittagsstunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt bleiben.

Bewerbe dich jetzt!

Anzeige

Anzeige

Raffi Gasser
Über Raffi Gasser 845 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt