Ausbau der Windenergie an Land auf historisches Tief gesunken

windkraft_anlage_energie_gewinnung_erzeugung_strom
Symbolbild: Windkraftanlagen auf dem Land

Nach Angaben des Bundesverbands Windenergie hat der Ausbau der Windenergie 2019 einen Tiefstand erreicht. Es seien insgesamt 325 Windräder mit einer Leistung von gut 1078 Megawatt gebaut worden.

Seit dem Jahr 2000 sei dies der niedrigste Zuwachs. Lange Genehmigungsverfahren, zu wenig ausgewiesene Flächen und Klagen von Bürgern seien Hauptgründe für die schlechten Zahlen.

Derzeit arbeitet die Große Koalition an einem Konzept, den Ausbau von Windenergie zu beschleunigen. Die Verbände erwarten für 2020 einen Zubau von 1.400 bis 1.800 Megawatt.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7418 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH