Bundesregierung rechnet mit fatalen Wirtschaftseinbruch

Anzeige
bundesregierung_regierung_bundesrepublik_deutschland_adler_bundestag_abgeordnete
Symbolbild: Bundestag mit Reichsadler

Laut einem Bericht des „Tagesspiegel“ geht die Bundesregierung, einem internen Lagebericht zufolge, aufgrund der Coronakrise von einem starken Schrumpfen der Wirtschaft in diesem Jahr aus.

Außerdem befürchtet sie die Schließung aller Flughäfen auch für den Frachtverkehr. Dies soll aus einem internen „C-Bericht“ von Mittwoch des Wirtschaftsministeriums hervorgehen, der dem Tagesspiegel vorliegen soll.

Darin heißt es weiter, das Bundesfinanzministerium „hat als makroökonomische Grundlage für den Nachtragshaushalt einen realen BIP-Rückgang von minus 6,0 Prozent unterstellt.“

Anzeige
Redaktion
Über Redaktion 2080 Artikel
Hier schreiben die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt